BMV Endurokader Sixdays

 

Aus dem BMV-Leistungskader nahmen Felix Hail, Florian Geisenhofer, Jahn Böhm, Philipp Müller, Yannik Spachmüller und Luca Wiesinger (v.l.) an den Enduro Weltmeisterschaften teil.

An der SixDays/ISDE Enduro Weltmeisterschaften in Le Puy-en-Velay (Frankreich) nahmen vom 29. August bis 3. September drei Piloten des in diesem Jahr ins Leben gerufenen Endurokaders des Bayerischen Motorsport-Verbandes teil.

Philipp Müller und Yannik Spachmüller wurden in die World Trophy berufen. Luca Wiesinger startete für das Team Deutschland in der Junior Trophy und konnte wertvolle Erfahrungen für seine weitere Karriere sammeln.

Müller schloss den Wettbewerb als bester deutscher Fahrer Overall und in der Gesamtwertung aller Trophy-Teilnehmer auf Platz 35 ab. Spachmüller folgte auf der 41. Position. Insgesamt gingen die Ergebnisse von 87 Piloten im hochkarätig besetzten Teilnehmerfeld in die Wertung ein.

Mit Jan Böhm, Felix Hail und dem kurzfristig berufenen Florian Geisenhofer wurden zusätzlich noch drei weitere Fahrer des BMV-Leistungskaders Enduro in die Clubmannschaften berufen.

An allen sechs Veranstaltungstagen zeigten die Piloten außerordentlich gute Leistungen und meisterten die anspruchsvolle Prüfung für Mensch und Material erfolgreich. Die Arbeit des Enduro Kaderbeauftragten Ralf Schaardt, der das Team auf den Wettbewerb vorbereitete und vor Ort betreute, zeigte erste Früchte auf internationalem Boden. Alle BMV-Fahrer erreichten das Ziel.

 

Ergebnisse SixDays/ISDE Enduro Weltmeisterschaften