Drucken

Deutsche Meisterschaft im Jugendkart-Slalom

Herrliches Herbstwetter begrüße die Teilnehmer des Endlaufes um die deutsche DMSJ-Jugendkart-Slalom-Meisterschaft beim MSC Scuderia Kempten. Nach drei Jahren bekam wieder ein Verein im Allgäu den Zuschlag für diese hochkarätige Veranstaltung. Zum ersten Mal durften die Kemptener einen Wettbewerb in diesem Format austragen. Sie hatten diese Veranstaltung auf ihrem Vereinsgelände in Kempten monatelang vorbereitet und vorbildlich durchgeführt. Für diesen Endlauf qualifizierten sich aus allen deutschen Bundesländern jeweils die besten vier Starter/-innen je Altersklasse. Zwei Tage lang ging es hoch her und 148 Kinder und Jugendliche zwischen 7 und 18 Jahren kämpften um die Titel der fünf Klassen. Die jeweiligen Landesmeister/-innen fuhren zugleich um die Mannschaftwertung. Im aufgestellten Parcours kam es nicht nur auf die gefahrenen Zeiten an, sondern die Karts mussten auch mit viel Geschick und fehlerfrei durch die verschiedenen Aufgaben gesteuert werden. Zur Freude des Gastgebers hatten sich auch zwei Jungs aus den eigenen Reihen für dieses Finale qualifiziert. Führte der 14-jährige Robin Uhlemayr noch nach zwei Läufen, so reichten am zweiten Tag seine gefahrenen Zeiten nicht für den Sieg und er wurde mit 1,08 Sekunden Rückstand in der Klasse 4 Vizemeister. Der zweite Lokalmatador, der 9-jährige Elias Smouni, platzierte sich nach drei Pylonenfehlern im Mittelfeld der Klasse 1. Trotzdem freute er sich, dass er sich für dieses ganz besondere Heimrennen überhaupt qualifiziert hatte. Der Triumpf des Tages war der Sieg des Bayern-Teams in der Mannschaftswertung. Dieser wurde nur durch den 2.Platz von Robin Uhlemayr erreicht, denn der Sieg des Landesmeisters Florian Vietze rettete mit diesem einen Punkt die Meisterschaft. Das siegreiche Bayern-Team waren Mariella Poschinger (Klasse 1) MSG Hutturm, David Karl (Klasse 2), Katharina Spielberger (Klasse 3), Florian Vietze (Klasse 4) und Sebastian Klimasch (Klasse 5). Die Siegerehrung übernahm der erfolgreiche Nachwuchsfahrer im Tourenwagensport Luca Engstler, dessen sportliche Laufbahn hier beim MSC Scuderia Kempten als Jugendkartfahrer begann.  

 

Ergebnisse: Klasse 1/7-9 Jahre: 1. Hannes Ueberfeldt, MSC d.Polizei Braunschweig/Niedersachsen, 2:10.158 Min., 2. Volkan Saglam, MSC Walldürn/Baden-Württemberg, 2:11,083 Min., 3. Luis Arnold, MSC Altenbach/Baden-Württemberg, 2:14,043 Min.

Klasse 2/10-11 Jahre: 1. Karl David, MSC Olching/Bayern, 2:06,602 Min., 2. Loris D`Antoni, MSC Altenbach/Baden-Württemberg, 2:07,166 Min., 3. Sebastian Romberg, MC Hassloch/Rheinland-Pfalz, 2:08,198 Min.

Klasse 3/12-13 Jahre: 1. Maximilian Fußner, MSC Harsewinkel/Nordrhein-Westfalen, 2:05,759 Min., 2. Pascal Bebnik, MSC Johanniskirchen/Bayern, 2:06,407 Min., 3. Luis Petker, MSC Backnang/Baden-Württemberg, 2:07,292 Min.

Klasse 4/14-15 Jahre: 1. Florian Vietze, MSC Schrobenhausen/Bayern, 2:02,531 Min., 2. Robin Uhlemayr, MSC Scuderia Kempten/Bayern, 2:03,612 Min., 3. Janek Hoffmann, MSF Ettetal/Baden-Württemberg, 2:05,150 Min.

Klasse 5/16-18 Jahre: 1. Kevin Konnerth, HMC Öhringen/Baden-Württemberg, 2:03,874 Min., 2. Jonas Wagner, Nordhäuser MSC/Thüringen, 2:04,163 Min., 3. Sarah Kobbe, RSC Wolfenbüttel/Niedersachsen, 2:04,232 Min., Mannschaften: 1. Bayern 34 Punkte, 2. Baden-Württemberg 35 Punkte, 3. Nordrhein-Westfalen 47 Punkte.

 

Der Bayerische Motorsport-Verband gratuliert allen zu ihren großartigen Leistungen und Erfolgen!

alt

 

alt

 

alt