Drucken

29. September 2009

Bayerische Jugend Kart Slalom Meisterschaft

 

Der AMC Bad Aibling war Ausrichter der BMV-Kartmeisterschaften. Die besten fünf Kinder aus den bayerischen Regierungsbezirken gingen im Kartfahren an den Start.
Jugend Kart Slalom Endlauf 2009
Siegerehrung in der Klasse 2: Der Drittplatzierte Leon Volkmann,
der bayerische Meister Philipp Lehmann und der Zweite Patrick
Pemet (hinten von links).


Ulli Nowak eröffnete die Veranstaltung mit der Vorstellung der jüngsten Fahrer, die anschließend in ihrer Klasse starteten. Als Gäste anwesend war der BLSV-Vorsitzende Ulrich Maier sowie der Sportreferent der Stadt Bad Aibling, Erwin Kühnel. Auch Fritz Schadeck, Sportleiter des ADAC Südbayern, ließ es sich nicht nehmen, bei dieser Veranstaltung vor Ort zu sein. Der Parcours war pro Tag mit einem Trainings- und zwei Wertungsläufe zu absolvieren. Morgens mussten die ersten zwei Klassen die regennasse Strecke bewältigen. Die Schnelligkeit zeigte sich je trockener es wurde, wobei die Buben und Mädchen ihre Geschicklichkeit zwischen Spurgassen, Kreisel, Schweizer Slalom und Tordurchfahrten spielen ließen. Johannes Neumair vom MSC Abensberg schaffte es in der ersten Klasse im ersten Wertungslauf als einziger unter 40 Sekunden und blieb fehlerfrei. Letztlich gewann hier aber Christian Bachmann vom MSC Auerbach vor Jessica Hochpointner von der RG Rosenheim und Julian Mader von der MSG Sonthofen. In der Klasse zwei gewann Philipp Lehmann vom MSC Knetzgau vor Patrick Pemet, MSC Röthenbach, und Leon Volkmann vom OC Würzburg. In der Klasse drei wurden nun Zeiten konstant unter 37 Sekunden gefahren. Es siegte Jonas Dreyer vom MSC Röthenbach vor Rene Lippert vom AC Waldershof und Lucas Biberacher vom MSC A-Corsa Pfaffenhofen. Eng beieinander lagen die Zeiten in der Klasse 4, wobei der MSC Wiesau groß abräumte: Hier errang den ersten Platz Nick Ederer und den dritten Platz Andreas Sirtl. Dazwischen auf Platz zwei setzte sich Andrea Lorenz vom AC Regensburg. Forian Schuhmayr vom AMC Bad Aibling hatte an beiden Tagen im zweiten Wertungslauf einen Pylonenfehler, erhielt jeweils zwei Strafsekunden und verspielte somit den Stockerlplatz. Das Endergebnis hieß für ihn Rang zehn. In der fünften und letzten Klasse gingen die Ältesten an den Start. Der erste und der zweite Rang lagen hier nur sechs Zehntel auseinander. Letztlich gewann Florian Emstberger vom AC Waldershof vor Daniel Steingasser vom Neumarkter AC, Rang drei belegte Christian Beck vom 1. AC Erlangen. Das Gelände in Mietraching im Parkgelände mit seiner großen Fliegerhalle war für diese Veranstaltung optimal. Der Veranstalter wurde gelobt. Zum Rahmenprogramm gehörte die kostenlose Benutzung des Astro-Kreisels vom ADAC, der großen Zuspruch fand. Alle Ergebnisse im Internet unter www.amc-bad-aibling.de.