Drucken

7. Oktober 2009

Bayerische 270er Kart Slalom Meisterschaft

 

MSC Scuderia Kempten erfolgreichster Motorsportclub im Kartslalom der 270er Klasse.
270er Kart Slalom Endlauf 2009
Die Sieger!

Zum 2.Mal hatte der Bayerische Motorsport Verband (BMV) seine Kartfahrer der 270er Klasse zu einem Meisterschaftsendlauf eingeladen. Ausrichter war diesmal der MSC Röthenbach im ADAC in Mittelfranken. Bei strahlendem Herbstwetter lieferten sich 46 Fahrer / innen aus 17 Bayerischen Motorsportclubs auf dem zweimal zu umrundenden Pylonen-Parcours am alten Röthenbacher Festplatz spannende Rennen in 5 Altersgruppen. Ein Trainings- und zwei Wertungsläufe standen am Vormittag nach ADAC – Nordbayern Reglement auf dem Programm, während am Nachmittag nach den Regeln des AvD „entgegengesetzt dem Uhrzeiger“ gefahren wurde. Mit 8 Fahrern war der MSC Scuderia Kempten nicht nur der stärkste, sondern mit 2 Bayerischen Meistern und 3 weiteren Treppchen-Plätzen auch der erfolgreichste Verein. Bei der Siegerehrung im 1.FC Röthenbach-Sportheim konnte MSC-Vorsitzender Hans-J. Maier den BLSV- Mittelfranken-Ehrenvorsitzenden Hans Reißer willkommen heißen und gleichzeitig die Wichtigkeit darstellen Mitglied im BLSV zu sein und damit dem BMV anzugehören. Der Schirmherr der Veranstaltung, 1.Bürgermeister Günther Steinbauer lobte die Jugendarbeit im Röthenbacher Motorsportclub und zeichnete als beste Dame des Turniers Anne Wetzel vom MSC Knetzgau mit dem Sparkassen-Pokal aus. Für die „schnellste Runde“ erhielt Andreas Eppinger von der Scuderia Kempten einen Pokal, während jeder Teilnehmer einen Erinnerungspräsent in Form einer Tasse erhielt, die die Sparkassenleiterin Marianne Schmidt überreichte. Mittelfrankens BMV-Vorsitzender Siegberth Holter überreichte denen, die das „Stocker`l“ erreicht hatten, die Pokalpreise.

Auszug aus der Wertungsliste:
K1: 1.Felix Wiedemann( Scuderia Kempten), 2.David Eisenhut (Scuderia Lindau), 3.Florian Greinwald (Scuderia Kempten)
K2: 1.Christian Beck (1.AC Erlangen), 2.Oliver Lehmann (MSC Knetzgau), 3.Ricardo Geng (Scuderia Kempten)
K3: 1.Oliver Becker (MSG Sonthofen) , 2.Stefan Karpitschka (RC Günzburg), 3.Alexander Endreß (MSG Sonthofen)
K4: 1.Andreas Eppinger, 2.Timo Kieslich (beide Scuderia Kempten), 3.Andreas Schmitt (SV Ramsthal)
K5: 1.Emil Banea (MSC Röthenbach), 2.Reinhold Altmann (AC Hersbruck), 3.Heike Meier (1.AC Erlangen)