MeisterehrungDer BMV präsentierte sich beim siebten ADAC Hallen-Trial Ingolstadt, welches der ADAC Südbayern am 21. Januar in der Saturn Arena veranstaltete, in der Heimat des Eishockeyvereins ERC Ingolstadt. Der Informationsstand begeisterte viele Besucher, die sich nicht nur für den Landesmotorsportfachverband, sondern auch für die Zweiraddisziplin Trial interessierten.

In diesem Jahr können endlich wieder Schnupperkurse im E-Trial sattfinden. Viele Besucher erkundigten sich über Angebot, das der BMV heuer nach mehrjähriger Pause wieder aufleben lässt. Bei den Schnuppertrainings sollen Kinder und Jugendliche im Alter von sechs bis zwölf Jahre mit dem Trial-Sport in Berührung kommen. Durch die intensive Betreuung der Trainer, ein Verantwortlicher kümmert sich um maximal fünf Teilnehmer, wird ein großer Lernerfolg gewährleistet.

In Ingolstadt hatten schon die Kleinsten die Gelegenheit, einmal in die Rasten einer Trial-Maschine zu steigen. Idealerweise beginnen Neueinsteiger bereits im Kindesalter mit dem Sport. Aber auch „spätberufene“ Erwachsene können noch ein beachtliches Niveau erreichen. Emil Jahreis von der MTG Kiefersfelden ist ein Beispiel dafür, dass auch die alten Eisen den Vergleich nicht zu scheuen brauchen. Der 72-Jährige belegte im vergangenen Jahr den dritten Platz in der Bayerischen Trial Meisterschaft in der Klasse 8.

Um erfolgreich zu sein, kommt es im Gelände auf das optimale Zusammenspiel von koordinierten Körperbewegungen, dem richtigen Einsatz deMotorkraft sowie der mentalen Stärke an. Das geringe Gewicht von Trial-Maschinen erlauben gemeinsam mit der enormen Leistung in unterschiedlichen Drehzahlbereichen aus dem Stand meterhohe Sprünge.

„Wir haben gesehen, dass ein großes Interesse an unserem Sport existiert“, bilanzierte Bernhard Fleischmann, BMV-Präsidialmitglied, den Auftritt bei der spektakulären Veranstaltung. „Mit der Bayerischen Meisterschaft haben wir ein attraktives Veranstaltungsformat, an dem wir in diesem Jahr noch einmal feinjustieren, um noch mehr Sportler erreichen zu können.“

Die Einschreibung für die vom BMV ausgeschriebenen Bayerischen Meisterschaften in zahlreichen Vier- und Zweiraddisziplinen wird ab April möglich sein.

 

 

SRO PR MGB59I6369 2022

Annika Spielberger vom MSC Schrobenhausen und Sebastian Romberg vom MC Haßloch (Rheinland-Pfalz) waren im Oktober dieses Jahres international unterwegs und haben bei den FIA Motorsport Games in Frankreich im Elektrokart ihr ganzes Können und echte Nervenstärke bewiesen! Beim Wettbewerb auf dem Circuit Paul Ricard erreichten sie nach vielen spannenden Vorläufen mit Achtel-, Viertel- und Halbfinale das Finale und schafften es schließlich, ihre Konkurrenten aus Belgien und Polen auf die Plätze zu verweisen. Sie gewannen verdient die Goldmedaille. Der BMV Bezirk Oberbayern gratuliert den beiden Youngstern zu diesem großen Erfolg! Natürlich darf auch die Unterstützung vom Papa und Trainer Hermann Spielberger, ebenfalls MSC Schrobenhausen nicht unerwähnt bleiben! Die weite Anreise, das große Programm und die starke Konkurrenz haben ihn nicht davon abgehalten seine Tochter zur Goldmedaille zu coachen. So kann es in Zukunft gerne weiter gehen! Wir wünschen Annika Spielberger und Sebastian Romberg weiterhin viele sportliche Erfolge!

Text: Bezirk Oberbayern, Foto: SRO

 

MeisterehrungTraditionell beginnt das Jahr für den Bayerischen Motorsport-Verband (BMV) mit einer großen Feier – so auch 2023. Am 8. Januar luden Präsident Ludwig Heining und Vizepräsident Sport Wolfgang Gastorfer zur Ehrung der erfolgreichen Teilnehmer der Bayerischen Meisterschaften im Motorsport aus der vergangenen Saison ins Berghotel Sammüller in Neumarkt in der Oberpfalz ein. Mehr als 50 Sportler aus verschiedenen Regionen Bayerns folgten dem Aufruf.

Unter den Ehrengästen befand sich der sellvertretende Landrat des Landkreises Neumarkt, Günter Müller, und Raffael Sulzinger, ein routinierter Rallye-Sportler aus dem Landkreis Passau sowie weitere Funktionäre des BMV beziehungsweise Vertreter von Anschlussverbänden.

„Wir haben uns sehr darüber gefreut, dass wir unserem geliebten Sport im Jahr 2022 wieder nahezu uneingeschränkt nachgehen konnten“, bilanzierte Heining das abgelaufene Jahr. „Bereits heuer wollen wir die Wertigkeit unserer Bayerischen Meisterschaften steigern, sodass wir wieder mehr Aktive in unseren Reihen begrüßen können.“ Der BMV ermöglichte es den Teilnehmern, sich im vergangenen Jahr beim Jugendsport in acht und bei den Senioren in 13 Disziplinen einzuschreiben.

Verbandsjugendleiter Martin Krisam führte in humorvoller und kurzweiliger Manier durch die Meisterfeier. Abhängig von der Disziplin überreichte Gastorfer zusammen mit Ehrengästen den Bestplatzierten entweder Pokale oder Medaillen.

Die Einschreibung für die Bayerischen Meisterschaften in zahlreichen Zwei- und Vierraddisziplinen für dieses Jahr wird ab Mitte April möglich sein. Um den Jugendsport zu unterstützen, wird der BMV in diesem Bereich weiterhin kein Nenngeld erheben. Die Gebühr für die Senioren liegt weiterhin bei fünf Euro pro Person und Disziplin.

 

 

Bild OCAm 30. Oktober wurde beim MSC Emmersdorf (Landkreis Rottal-Inn) der Bayerische ADAC eKartslalom Endlauf ausgetragen. Vom OC Würzburg hatten sich Mia und Max Losehand, Sophia Weiß sowie Sina Hetzer hierzu qualifiziert.

Bereits am Samstagnachmittag reisten sie an. Bei einem Eis in der Nachmittagssonne wurde sich auf das bevorstehende Event eingeschworen.

Bei sommerlichen Temperaturen ging es am nächsten Tag um 8.30 Uhr zur Strecke.

In jeder der fünf Altersklassen hatten sich in den Vorläufen des ADAC Südbayern und des ADAC Nordbayern insgesamt 90 Teilnehmer qualifiziert.

Die Strecke war sehr übersichtlich und nicht, wie üblich bei Meisterschaften, sehr lang.

In der Klasse 1 wurden im Durchschnitt 37,5 Sekunden gefahren und in der Klasse 5 im Schnitt 34 Sekunden. Am Ende erreichte Mia Losehand den 14. Platz in der Klasse 1. Ihr Bruder Max Losehand konnte sich Platz sieben und Sophia Weiß Platz acht in der Klasse 2 erfahren.

Sina Hetzer fuhr in beiden Läufen unter 34 Sek. und erzielte den fabelhaften dritten Platz!

Herzlichen Glückwunsch an alle Fahrer. (Text und Foto: ADAC OC Würzburg)

 

Ergebnisse (externer Link)

Unterkategorien